Inhaltsbereich der Seite

 

Zwei weitere Todesfälle aufgrund des Coronavirus im Landkreis Osterholz

Neuinfektionen steigen weiter

Im Kreisgebiet sind zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion am Coronavirus bekannt geworden. Wie der Landkreis am Wochenende erfahren hat, handelt es sich bei den Verstorbenen um einen 67-jährigen Mann sowie einen 95 Jahre alten Bewohner einer Pflegeeinrichtung. Damit sind kreisweit nunmehr drei Todesfälle aufgrund des Coronavirus zu beklagen. „Ich bin tief betroffen von der Nachricht über zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang einer Infektion am Coronavirus im Landkreis Osterholz“, erklärt Landrat Bernd Lütjen.

Meldung vom 16.11.2020
Zurück