Inhaltsbereich der Seite

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

  • Seite 1 von 50

28.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Dezentrale Impfangebote in den Gemeinden

Erforderliche Terminvereinbarung online möglich

Platzhalter für Meldungen

Der Landkreis Osterholz bietet auch in der kommenden Woche ergänzend zu den Impfangeboten in der Impfstation in Buschhausen zahlreiche dezentrale Impfaktionen in den Gemeinden an. Für die Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen ist eine Terminvereinbarung unter www.landkreis-osterholz.de/corona-impfung möglich. Darüber hinaus können die Impfungen auch ohne Terminvereinbarung, dann jedoch ggf. mit Wartezeiten wahrgenommen werden.

26.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Bund und Länder sprechen sich für eine Verlängerung der Maßnahmen aus

PCR-Test zukünftig für besonders vulnerable Gruppen

Platzhalter für Meldungen

Die Länder und die Bundesregierung haben sich gestern Nachmittag zu einer erneuten Corona-Konferenz getroffen. Hintergrund sind die stetig steigenden Infektionszahlen vor dem Hintergrund der Ausbreitung der Omikron-Variante. Auch wenn der Verlauf einer Infektion mit der Omikron-Variante tendenziell milder verläuft, kann eine Erkrankung zu Krankenhauseinweisungen führen. Infektionen sind daher unbedingt zu vermeiden. Vor diesem Hintergrund sollen die Corona-Maßnahmen weiter aufrecht erhalten bleiben. Für Niedersachsen bedeutet dies, dass die mit der Winterruhe verhängte Warnstufe 3 voraussichtlich auch über den 02.02.2022 hinaus Bestand haben wird.

25.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Weitere Impf-Aktion für Kinder und dezentrale Angebote

Impfungen in der Impfstation und den Gemeinden

Platzhalter für Meldungen

Erneut wird vom Landkreis Osterholz eine Impf-Aktion für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren angeboten. Diese wird am Samstag, den 29. Januar 2022 zwischen 9:00 und 14:00 Uhr in der Impfstation in Buschhausen stattfinden. Termine hierfür können seit Montag, den 24. Januar um 12:00 Uhr online unter www.landkreis-osterholz.de/corona-impfung gebucht werden.

21.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Bau einer Bioabfallvergärungsanlage im Landkreis Osterholz

Kommunale Entsorgungsanstalt Nord-Niedersachsen prüft Standort

Laub, Äste, Eierschalen, Kaffeefilter, Zitronenschalen und andere Bioabfälle

Eine Änderung der Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) durch die Bundesregierung Ende 2021 zwingt die Kommunale Entsorgungsanstalt Nord-Niedersachsen (KENN), für die Bioabfallvergärungsanlage im Landkreis Osterholz einen alternativen Standort zu suchen. Am bisher geplanten Standort in Heilshorn können die neuen Vorgaben für den Mindestabstand zur nächstgelegenen Wohnbebauung nicht mehr eingehalten werden.

20.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Öffnungszeiten der Impfstation werden bedarfsgerecht angepasst

Ab 24. Januar 2022 von 15 bis 19 Uhr geöffnet

Impfstation Landkreis Osterholz

Am 1. Dezember 2021 hat der Landkreis Osterholz in den ehemaligen „medimax“-Räumlichkeiten am Hördorfer Weg 46 in Osterholz-Scharmbeck die Impfstation in Betrieb genommen. Zu Beginn waren alle Impf-Termine ausgebucht. In der Zwischenzeit ist das Interesse jedoch spürbar gesunken. In der vergangenen Woche wurde nur noch ein Drittel der verfügbaren Termine wahrgenommen. Deshalb werden die Öffnungszeiten ab dem 24. Januar 2022 auf die Hauptnachfragezeiten angepasst: Die Impfstation ist daher ab der nächsten Woche von Montag bis Freitag zwischen 15:00 und 19:00 Uhr geöffnet. Impfungen können sowohl mit als auch ohne Termin wahrgenommen werden. Ohne vorherige Terminvereinbarung ist unter Umständen mit Wartezeiten zu rechnen. Sonderaktionen, wie bspw. Impfungen für Kinder, finden zu den angekündigten Zeiten statt.

20.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Ab 24. Januar: Ausstellung zu den Gefahren durch Atomwaffen im Rathaus zu sehen

Mayors for Peace-Flagge wird am 22. Januar 2022 gehisst

Mayors for Peace© Mayors of Peace

18.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Bund ändert Regeln für Personen, die mit Johnson&Johnson geimpft wurden

Zweite Impfung gilt nicht mehr als Auffrischung (Booster)

Impfen Corona© pixabay

Das Paul-Ehrlich-Institut hat im Rahmen der Änderung der Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung die Kriterien des Impfstatus von Personen, die mit dem Impfstoff Johnson&Johnson geimpft wurden, geändert. Nach den neuen Maßgaben gelten nunmehr Personen, die lediglich einmal mit diesem Impfstoff geimpft wurden im Sinne der Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes und damit auch der Niedersächsischen Corona-Verordnung ab sofort nicht mehr als vollständig geimpft. Daher wird diesen Personen dringend zur Vervollständigung der Grundimmunisierung eine zweite Impfung mit einem mRNA-Impfstoff vier Wochen nach der Erstimpfung mit Johnson&Johnson empfohlen.

18.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Berufsbezogene Impfpflicht / Beschäftigungsverbot droht

Gesundheitsamt informiert über Impfmöglichkeiten

Impfen Corona© pixabay

Bundestag und Bundesrat haben vor kurzem Änderungen am Infektionsschutzgesetz beschlossen. Unter anderem müssen Beschäftigte von Arztpraxen, Kliniken, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen bis zum 15. März 2022 ihren Arbeitgebern einen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen können. Eine Ausnahme besteht nur für Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Hierfür bedarf es eines ärztlichen Attests. Ohne einen dieser drei Nachweise droht den Beschäftigten ein Betretungs- und Beschäftigungsverbot – ausgesprochen vom zuständigen Gesundheitsamt. Um dies zu vermeiden, wirbt der Landkreis Osterholz eindringlich für die Impfung, um sich selbst, aber auch die ihnen medizinisch und pflegerisch anvertrauten Menschen zu schützen.

17.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Landkreis bietet zahlreiche Impftermine in Buschhausen und in den Gemeinden an

Ohne Termin nach Buschhausen

Impfen Corona© pixabay

Der Landkreis Osterholz bietet auch in dieser Woche zahlreiche Impftermine an. Erstmals wird versuchsweise neben der Möglichkeit der Online-Terminvergabe in der Impfstation in Buschhausen ein freies Impfen ohne Termin zwischen 08:00 und 19:30 Uhr geboten. Wer sicher ohne Wartezeiten planen will, kann sich weiterhin komfortabel online unter www.landkreis-osterholz.de/corona-impfung einen Termin für die Impfstation buchen. Auch finden in dieser Woche wieder dezentrale Impfaktionen in den Gemeinden statt. Für die Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen ist aktuell weiterhin eine Terminvereinbarung erforderlich.

17.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Keine Quarantäne für geboosterte Kontaktpersonen

Landkreis wirbt für Inanspruchnahme des Impfangebots ab 12 Jahren

Corona Virus

Die Zahl der bestätigten Omikron-Fälle steigt weiter an – auch im Landkreis Osterholz. Deshalb ist es wichtig, das Impfgeschehen weiter auf einem hohen Niveau zu fahren. In dieser Woche sind etliche Impftermine in der Impfstation in Osterholz-Scharmbeck zum ersten Mal seit Beginn des Angebotes frei geblieben. Der Landkreis Osterholz wirbt vehement dafür, sich schnellstmöglich gegen einen schweren Verlauf einer Coronainfektion zu schützen. Vorteil ist zudem, dass sich Kontaktpersonen, die geboostert oder frisch zweitgeimpft sind, ab dem morgigen Samstag nach der neuen Niedersächsischen Absonderungsverordnung nicht mehr in Quarantäne zu begeben haben.

17.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Land Niedersachsen passt Absonderungsverordnung an

Landkreis Osterholz informiert über Änderungen

Corona Virus

Das Land Niedersachsen hat die Vorschriften der Absonderungsverordnung angepasst. Damit werden die Vereinbarungen umgesetzt, die kürzlich zwischen der Bundesregierung und den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Bundesländer abgestimmt wurden. Die Pflicht zur eigenständigen Absonderung in häuslicher Quarantäne entsteht nicht erst mit einer behördlichen Anordnung des zuständigen Gesundheitsamtes, sondern bereits beim Vorliegen eines positiven Corona-Tests (Schnelltest oder PCR-Test). Bei einem Schnelltest löst ein negativer PCR-Test die Quarantäne wieder auf. Vom Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz erfolgt damit ab sofort neben der telefonischen Kontaktaufnahme nur noch ein Informationsschreiben an Personen, die nachweislich an Corona erkrankt sind. Ein Bescheid über die Anordnung der Quarantäne ist nicht mehr vorgesehen. Als schneller Nachweis gegenüber dem Arbeitgeber reicht dann der positive PCR-Test aus.

14.01.2022

Allgemeines (öffentlich)

Gesundheitsamt lädt Kinder zur Schuleingangsuntersuchung ein

Hygienevorkehrungen sind corona-konform gestaltet

Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz

Auch während der derzeit dynamischen Coronalage ist es dem Landkreis wichtig unter besonderen Hygienemaßnahmen im Gesundheitsamt die Schuleingangsuntersuchungen für das kommende Schuljahr anzubieten. Die Untersuchungen dienen der Feststellung der Schulreife eines jeden einzuschulenden Kindes im Kreisgebiet.

  • Seite 1 von 50
Zurück