Inhaltsbereich der Seite

 

Landkreis weist auf näher rückende Afrikanische Schweinepest hin

Jäger, Landwirte und Bevölkerung sind gefordert

Die Afrikanische Schweinepest rückt immer näher an Deutschland heran. Vor wenigen Tagen wurden nur 36 Kilometer von der deutschen Grenze (Brandenburg) tote infizierte Wildschweine gefunden. Sicherheitsmaßnahmen und Früherkennung spielen jetzt eine noch wichtigere Rolle. Der Landkreis bittet daher Jäger, Landwirte und die Bevölkerung, verendet aufgefundene Wildschweine unbedingt dem Veterinäramt zu melden und keine Lebensmittel in die freie Natur zu werfen.

Meldung vom 06.12.2019
Zurück