Inhaltsbereich der Seite

 

Corona-Überbrückungshilfen für kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige und gemeinnützige Organisationen

Am Mittwoch ist ein weiteres Unterstützungsprogramm des Bundes und des Landes Niedersachsen für kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige und gemeinnützige Organisationen gestartet, um die wirtschaftlichen Ausfälle in der Corona-Pandemie abzumildern und die Existenz zu sichern. Danach gibt es sogenannte Überbrückungshilfen in einer Größenordnung von insgesamt 25 Milliarden Euro. Eine Online-Antragsstellung ist seit heute über Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer möglich. Der besondere Weg der Antragsstellung ist vorgesehen. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer müssen sich zuvor im Online-Portal registrieren. Die Auszahlung der Überbrückungshilfen erfolgt über die Länder. Für Niedersachsen übernimmt dies die NBank.

Meldung vom 13.07.2020
Zurück