Inhaltsbereich der Seite

Fahrerlaubnis / Führerschein

Informationen zur Lebenslage

Für viele der erste Schritt in die Volljährigkeit oder ein weiteres Stück Freiheit - der Führerschein. Für alle, die dabei sind, die Fahrerlaubnis zu machen oder planen, sie zu erweitern, gibt es hier nützliche Tipps und Hinweise. Übrigens: auch wenn Sie zu den "Sündern" gehören, denen die Fahrerlaubnis im letzten Jahr entzogen wurde, können Sie an dieser Stelle einige wichtige Informationen abrufen.

DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: Begleitetes Fahren mit 17
Jugendliche dürfen in Deutschland bereits mit 17 Jahren Pkw und Lkw bis 3,5 t sowie Pkw mit Anhänger fahren, wenn sie erfolgreich die Führerscheinprüfung abgelegt haben. Ziel des begleiteten Fahrens ist es, jungen Fahranfängern durch einen erfahrenen Begleiter vorausschauendes Fahren zu lehren und so die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Über die Fahrerlaubnis wird von der Führerscheinbehörde eine sogenannte Prüfungsbescheinigung ausgestellt, die bis drei Monate nach Vollendung des 18....
DetailinformationenzuklappenEU-Fahrerbescheinigung: Ausstellung
Wer als Unternehmen des gewerblichen Güterkraftverkehrs mit Gemeinschaftslizenzen Fahrpersonal einsetzt, das nicht einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) oder einem Vertragsstaats des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der  Schweiz angehört, wird jeweils eine Fahrerbescheinigung für die betroffenen Personen benötigt. Diese wird durch das Unternehmen für das Fahrpersonal beantragt. Die Regelung dient als Nachweis, dass keine illegale oder missbräuchliche...
DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: Verlängerung Klassen C und D
 Fahrerlaubnisse für die Klassen C, CE, CE79, C1, C1E (Lkw) und D, DE, D1, D1E (Bus) werden befristet erteilt und können verlängert werden. Die Fahrerlaubnisse dieser Klassen werden längstens für 5 Jahre erteilt bzw. verlängert: Hinweis: Mit der Verlängerung wird ein neuer Führerschein ausgestellt.  Voraussetzungen -Sie haben Ihren Hauptwohnsitz im Landkreis Osterholz -Sie sind im Besitz des EU-Kartenführerscheines
DetailinformationenzuklappenPersonenbeförderungsbetrieb: Genehmigung - Fachkundeprüfung abnehmen
Für die Beförderung von Personen im  innerstaatlichen Verkehr mit Kraftfahrzeugen ist die Prüfung des Unternehmers oder einer durch ihn für die Führung der Geschäfte bestellten Person auf fachliche Eignung notwendig. Darüber hinaus sind die persönliche Zuverlässigkeit und die finanzielle Leistungsfähigkeit Grundvoraussetzungen für eine personenbeförderungsrechtliche Genehmigung. Die fachliche Eignung wird durch eine mehrjährige leitende Tätigkeit in einem Unternehmen des...
DetailinformationenzuklappenBerufskraftfahrerqualifikation
Wenn Sie als Berufskraftfahrer Fahrten im Güterkraft- oder Personenverkehr zu gewerblichen Zwecken auf öffentlichen Straßen durchführen, benötigen Sie zusätzlich zum gültigen Führerschein einen Nachweis der Grundqualifikation. Die Bestätigung der Grundqualifikation erhalten Sie durch eine Bescheinigung der Industrie- und Handelskammer (IHK) nach Bestehen der entsprechenden Prüfung. Diese müssen Sie der Fahrerlaubnisbehörde vorlegen, die dann die Schlüsselzahl 95 als Nachweis der...
DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: Umtausch in einen EU-Führerschein (Kartenführerschein)
Seit dem 01.01.1999 ist nur noch der neue europaweit einheitliche Kartenführerschein erhältlich. Zwar wurden die Fahrerlaubnis-Klassen neu benannt und kategorisiert, aber die Führerscheine, die nach altem Recht erteilt wurden, bleiben vorerst in vollem Umfang gültig. Bis wann Sie Ihren grauen oder roten Führerschein tauschen müssen, erfahren Sie in der unten stehenden Tabelle. Der Antrag ist persönlich zu stellen. Die Abholung kann auch durch eine schriftlich bevollmächtigte Person...
DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: Neuerteilung/Wiedererteilung
Bei einem Entzug der Fahrerlaubnis durch ein Gericht wird grundsätzlich auch eine Sperrfrist für die Neuerteilung der Fahrerlaubnis festgesetzt. Die Fahrerlaubnis wird nur auf Antrag neu erteilt. Ist die Fahrerlaubnis wegen Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss mit einem Blutalkoholgehalt von 1,60‰ oder mehr entzogen worden oder handelt es sich um einen wiederholten Entzug, ist eine medizinisch-psychologische Eignungsbegutachtung durch eine amtlich anerkannte...
DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: Namen ändern
Ändert sich der Name des Inhabers einer Fahrerlaubnis (z.B. nach einer Heirat, Scheidung usw.), wird auch geraten, dringend eine Änderung des Führerscheines vorzunehmen. Der Antrag ist persönlich zu stellen. Die Abholung kann auch durch eine schriftlich bevollmächtigte Person erfolgen. Voraussetzungen: -Sie sind im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis -Ihre persönlichen Daten stimmen mit den im Führerschein aufgeführten Angaben nicht mehr überein
DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: Mindestalter - Ausnahmen
Das Mindestalter für die Erteilung der Fahrerlaubnis beträgt 18 Jahre bei den Fahrerlaubnisklassen A (stufenweiser Zugang), B, BE, C1 und C1E. Die Fahrerlaubnis der Klassen AM, A1,A2, L und T kann bereits mit 16 Jahren erworben werden. Für die Klassen C, CE, D1 und D1E beträgt das Mindestalter 21 Jahre. Zum Erwerb der Klassen D und DE muss man bereits 24 Jahre alt sein. Sofern eine Fahrerlaubnisklasse vor Erreichen des Mindestalters erteilt werden soll, müssen Sie einen Ausnahmeantrag...
DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: Fahrgastbeförderung
Wer Fahrgäste im Taxi, Mietwagen, Krankenwagen oder PKW im Linienverkehr, zu gewerbsmäßigen Ausflugsfahrten oder zu Ferienzielen befördern will, benötigt neben der allgemeinen Fahrerlaubnis eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung. Voraussetzungen -Sie sind seit 2 Jahren ununterbrochen im Besitz der Fahrerlaubnis (mindestens Klasse B) -Sie sind im Besitz des EU-Kartenführerscheines (falls noch nicht vorhanden, ist dieser zeitgleich zu beantragen) -Ihr Hauptwohnsitz liegt im...
DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: auf Probe
Bei erstmaligem Erwerb einer Fahrerlaubnis wird diese auf Probe erteilt, ausgenommen sind hiervon die Klassen AM, L und T. Die Probezeit dauert 2 Jahre vom Zeitpunkt der Erteilung der Fahrerlaubnis an. Innerhalb der Probezeit unterliegt der Fahrerlaubnisinhaber einer besonderen Überwachung. Sofern er innerhalb der Probezeit eine schwerwiegende oder zwei weniger schwerwiegende Verkehrsordnungswidrigkeiten begeht, hat er an einem Aufbauseminar teilzunehmen. Außerdem verlängert sich die...
DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: Ersterteilung und Erweiterung
Wer in Deutschland ein Kraftfahrzeug führen will, braucht eine Fahrerlaubnis. Als Nachweis für den Besitz der entsprechenden Fahrerlaubnisse dient der Führerschein, in den die Fahrerlaubnisse eingetragen werden. Die Antragstellung ist ein halbes Jahr vor dem Erreichen des Mindestalters möglich. Die persönliche Vorsprache zur Antragstellung ist nicht erforderlich, die notwendigen Unterlagen werden von der Fahrschule gesammelt und eingereicht. Die Aushändigung des Führerscheines nach...
DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: Internationaler Führerschein
Internationale Führerscheine werden für befristete Aufenthalte in einem Land, welches nicht zur EU gehört, benötigt. Der internationale Führerschein ist nur eine Übersetzung des nationalen EU-Führerscheines und daher auch nur in Verbindung mit diesem gültig. Der internationale Führerschein kann persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person beantragt werden. Voraussetzungen -Sie haben Ihren Hauptwohnsitz im Landkreis Osterholz -Sie sind im Besitz des...
DetailinformationenzuklappenFahrerlaubnis: Ersatz (wegen Diebstahl oder Verlust)
Ist der Führerschein durch Diebstahl oder Verlust abhanden gekommen oder anderweitig unbrauchbar geworden, muss ein Ersatz-Führerschein beantragt werden. Der Antrag ist persönlich zu stellen, die Abholung kann auch durch eine schriftlich bevollmächtigte Person erfolgen. Grundsätzlich wird ab dem Zeitpunkt des Verlustes oder Diebstahls zunächst eine Wartezeit von 6 bis 8 Wochen empfohlen. Voraussetzungen -Sie haben Ihren Hauptwohnsitz im Landkreis Osterholz -Sie sind im Besitz...
Zurück