Inhaltsbereich der Seite

 

Tierveranstaltung-Genehmigung

Allgemeine Informationen

Alle Tierausstellungen und Tierveranstaltungen müssen mindestens vier Wochen vor Beginn gemeldet werden.

Regionale Veranstaltungen können vom Veterinäramt, überregionale Veranstaltungen vom LAVES nach dem Tierseuchenrecht mit Auflagen verbunden, beschränkt oder - wenn es die Seuchelage erfordert - verboten werden.


Gewerbliche Ausstellungen wie Börsen u. ä. benötigen zusätzlich eine tierschutzrechtliche Genehmigung.

An wen muss ich mich wenden?
Welche Unterlagen werden benötigt?
Erforderliche Angaben:
  • Nennung des Veranstalters
  • Angabe des Veranstaltungsdatums und -ortes
  • Angaben zu den Tieren und Tierarten
Welche Gebühren fallen an?

In der Regel wird für die Anzeige keine Gebühren erhoben.

Ist eine Genehmigung erforderlich nach der Zeitaufwand berechnet (27 € pro halbe Stunde)

Welche Fristen muss ich beachten?

mindestens vier Wochen vor Beginn anmelden

Rechtsgrundlage

§ 4 Viehverkehrsverordnung vom 06.07.2007

§ 7 Geflügelpest-Verordnung vom 18.10.2007

§ 4 Tollwut-Verordnung vom 11.04.2001


Ansprechpartner/in beim Landkreis Osterholz
VeterinäramtStandort anzeigen
Am Osterholze 2a
27711 Osterholz-Scharmbeck
Telefon: 04791 930-2110
Telefax: 04791 930-2199
E-Mail: Homepage: htt­ps://ww­w.­land­kreis-os­ter­holz.de

Montags 8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Dienstags 8 - 18 Uhr
Mittwochs 8 - 12 Uhr
Donnerstags 8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Freitags 8 - 12 Uhr

Zurück