Inhaltsbereich der Seite

 

Notfallrettung Sicherstellung

Allgemeine Informationen

Die Notfallrettung beinhaltet bei lebensbedrohlich Verletzten oder Erkrankten und bei Personen, bei denen schwere gesundheitliche Schäden zu erwarten sind, wenn sie nicht unverzüglich medizinische Versorgung erhalten, die erforderlichen medizinischen Maßnahmen am Einsatzort durchzuführen, die Transportfähigkeit dieser Personen herzustellen und sie erforderlichenfalls unter fachgerechter Betreuung mit dafür ausgestatteten Rettungsmitteln in eine für die weitere Versorgung geeignete Behandlungseinrichtung zu befördern.


Die Notfallrettung wird vorwiegend über den bodengebundenen Rettungsdienst sichergestellt und durch die Luftrettung des Landes ergänzt.

Die Sicherstellung der bedarfsgerechten Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallrettung ist auf Aufgabe der zuständigen Stelle.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt:

  • beim Landkreis und der Region Hannover, den kreisfreien Städten und den Städten Cuxhaven, Göttingen, Hameln und der Stadt Hildesheim (bodengebundene Notfallrettung)
  • beim Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport (Luftrettung).
Voraussetzungen
  • Vorliegen der tatbestandlichen Notfallrettungsvoraussetzungen
Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Die Träger des Rettungsdienstes erheben Entgelte für die verschiedenen Leistungen.

Bearbeitungsdauer

Unverzügliche Erledigung nach Anruf (erforderlich in der Leitstelle)


Ansprechpartner/in beim Landkreis Osterholz
Herr SchinhammerStandort anzeigen
OrdnungsamtSachgebiet Zivilschutz, Brandschutz, Katastrophenschutz, Rettungsdienst
Kreishaus I, Nebengebäude, Zimmer 024
Osterholzer Straße 23
27711 Osterholz-Scharmbeck
Telefon: 04791 930-1832
Telefax: 04791 930-111832
E-Mail:
Zurück