Hilfsnavigation

Auf einen Klick

LearnDesk

Für die Stadt Osterholz-Scharmbeck gehört zu neuen zukunftsorientierten Lernkonzepten auch die zeitgemäße Ausstattung der Schulen. Dazu gehören moderne Medien ebenso wie deren Installation und Wartung. Wie gut dies gelingt, hängt wesentlich vom Erfahrungsaustausch zwischen Schulträger und Schulen sowie der detaillierten Überlegungen zum zukünftigen Medieneinsatz und den daraus mittelfristig entstehenden Anforderungen ab.
 
Ein Thema dabei ist die Nutzung von E-Learning-Angeboten als methodische Ergänzung der Unterrichtspraxis. Aus diesem Grund hat die Stadt Osterholz-Scharmbeck gemeinsam mit dem schwedischen Varberg im Rahmen des EU-Programms COMENIUS Regio, das zweijährige Projekt „LearnDesk“ zur Förderung der Kooperation von Schulträgern durchgeführt. Das Projekt startete im August 2010. Hauptaufgabe des Projekts war die Untersuchung der, aus verstärktem Einsatz von E-Learning resultierenden, Anforderungen an Lehrkräfte und technische Ausstattung sowie das Sammeln von Erfahrungen, hinsichtlich Anleitung und Ergebniskontrolle während der Selbstlernphasen der SchülerInnen.
 
Die Schulen der Gemeinde Varberg in Schweden haben in den letzten Jahren begonnen, sich zu offenen Lehrräumen ohne feste Klassenräume zu entwickeln. Ein bedeutendes Hilfsmittel für das angestrebte, selbstverantwortliche Lernen der SchülerInnen sind IT-basierende Medien. In Osterholz-Scharmbeck in Deutschland wurde seit August 2010 ein ähnlicher Ansatz erprobt, der einen gemeinsamen Lehrraum für Lernende der Haupt- und Realschule der unteren Sekundarstufe vorsah. Erfahrungen in Varberg haben gezeigt, dass besondere Formen der Anleitung und des Feedbacks zwischen den einzelnen Sitzungen nötig sind, um SchülerInnen das bestmögliche Lernergebnis zu ermöglichen.

Ziel des Projekts „LearnDesk“ war es, die praktischen Anwendungen und Bedingungen des IT-Einsatzes in selbst organisiertem Lernen sowie die spezifischen Anforderungen zur Unterstützung der Lernenden durch die Schule zu analysieren. Basierend auf dieser Analyse wurde ein Konzept zu Anleitung und Feedback der Lernenden entwickelt, in beiden Städten  eingeführt und getestet. Darüber hinaus sollte untersucht werden, inwieweit dieses Werkzeug auf die Erwachsenenbildung und die Kommunikation zwischen Schule und Eltern anzuwenden ist.

Die Arbeitsergebnisse des Projekts wurden in Workshops verbreitet, die sich an regionale und nationale Unterstützer offenen Lernens beider Länder richteten.

Weiterführende Links: 
Homepage LearnDesk: http://www.learndesk.eu
Hompage Comenius bzw. Comenius-Regio: http://www.kmk-pad.org/programme/comenius-regio,  http://www.eu-bildungsprogramme.info

Logo Comenius-Regio