Hilfsnavigation

Auf einen Klick

Gut Sandbeck

Als „gute Stube“ der Stadt gilt das 1575 im Stil der Weserrenaissance erbaute Kulturzentrum Gut Sandbeck. Es ist jedoch nicht nur baulich und historisch von überregionalem Rang. In eindrucksvoller Lage, umgeben von alten Bäumen und dem Lauf des Scharmbecker Bachs, gibt es hier Kunstausstellungen, Theaterabende, Feste und Konzerte. Das Theater in OHZ, Scharmbecker Speeldeel mit platt- und hochdeutschen Aufführungen und der Kunstverein Osterholz mit seinen Kursen, Ausstellungen sowie Symposien prägen maßgeblich das Programm. Ein Besuch lohnt sich!

Kulturzentrum Gut Sandbeck
Sandbeckstraße 13
27711 Osterholz-Scharmbeck
Auf Stadtplan anzeigen

Telefon:
(04791) 17-257

Internet:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen


Zur Geschichte:

  • 1233: Der Name ,,Sandbeck" wird urkundlich erstmals genannt. 
      
  • 1575: Das Haupthaus, auch "Herrenhaus" genannt, wird von Grund auf erneuert .Seitdem ist es so erhalten geblieben. Es stellt heute einen der wenigen vorhandenen Herrensitze im Elbe- Weser-Raum im Stil der Weser-Renaissance dar.
      
  • 1975: Die Stadt Osterholz-Scharmbeck kauft das überwiegend marode Gebäude-Ensemble.
       
  • 1977: Erhält der Bremer Professor Müller-Menckens den Auftrag zur Instandsetzung des denkmalgeschützten, einmaligen Ensembles. Das völlig neue Raumkonzept sieht vorwiegend kulturelle Nutzungen vor und wird abschnittsweise verwirklicht.
      
  • 1981: Fertigstellung des Herrenhauses als repräsentative "guten Stube" und dem 1993 eingerichteten Trauzimmer der Stadt Osterholz-Scharmbeck.
      
  • 1984: Umgestaltung der Großen Scheune zu einem schönen und zugleich zweckmäßigen Theater-/Konzert- und Mehrzwecksaal.
       
  • 1987: Die Kleine Scheune wird restauriert und fertig gestellt.

Seit August 2012 hat die Kreismusikschule Osterholz eine dauerhafte Heimat  für Verwaltung und Unterricht im Herrenhaus bekommen.

Weitere Informationen zur Geschichte Gut Sandbecks.

Gut Sandbeck steht Ihnen auch für private Veranstaltungen und Feiern zur Verfügung.

Kontakt

Herr Horst Böttjer
Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus
Bereich: Tourismus

Raum:
355

Telefon:
(04791) 17 - 2 57

Fax:
(04791) 17 - 4 42 57

Email:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden