Hilfsnavigation

Auf einen Klick

Gleichstellung und Integration

Die „Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte“ der Stadt Osterholz-Scharmbeck setzt sich für ein gleichberechtigtes und auf gegenseitigem Respekt beruhendes Zusammenleben der hier lebenden Menschen ein. Ziel ist die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern im gesellschaftlichen Leben, unabhängig von Herkunft, Nationalität und Religion.

Als Querschnittsaufgabe wird die Förderung von Gleichstellung, Integration und Familie in der Stadt Osterholz-Scharmbeck ressortübergreifend wahrgenommen. Sie erstreckt sich auf viele Lebensbereiche, unter anderem auf die Bereiche Soziales, Recht, Kultur, Religion, Gesundheit, Bildung, Arbeit und Wirtschaft.

Im Fokus steht die „Familie als Ganzes“. Angesichts des demographischen Wandels gewinnen familienfreundliche Strukturen mit guten Bedingungen und einem attraktiven Lebensumfeld zunehmend an Bedeutung. Deshalb haben folgende Aufgabenfelder zentrale Bedeutung:
  • Förderung der Kleinsten: Ein breites Betreuungs- und Bildungsangebot sichert den Kindern in Osterholz-Scharmbeck gute Chancen für den Start ins Leben.
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Ein flächendeckendes Angebot an Kinderbetreuungsplätzen, die Möglichkeit flexibler Arbeitszeitmodelle sowie die Bereitstellung haushaltsnaher und familienunterstützender Dienstleistungen werden gefördert.
  • Geeigneter Wohnraum mit Spiel- und Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche: Nachbarschaften, die sich für einander verantwortlich fühlen und vielseitige, bezahlbare Freizeitangebote sind erstrebenswerte Lebensbedingungen, die Osterholz-Scharmbeck als Wohnort attraktiv machen.
  • Bildungsangebote und Hilfe in Krisen: Die Bildungsangebote, insbesondere für junge Menschen und Frauen, werden in der Stadt Osterholz-Scharmbeck kontinuierlich verbessert. Zudem wird Unterstützung für Kinder und Familien in Problem- und Krisensituationen angeboten.

Gelingen kann ein gleichberechtigtes Zusammenleben aber nur in enger Verbindung mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und den politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern in der Stadt Osterholz-Scharmbeck. 

OHZ HILFT

Das Bürgerforum "Willkommenskultur in der Stadt Osterholz-Scharmbeck" hat das Ziel, die zugewiesenen Flüchtlingsfamilien mit allen Kräften zu unterstützen, damit die Familien gut in der Mitte unserer Gesellschaft ankommen. Die Internetseite www.ohz-hilft.de bündelt Hilfsangebote, informiert über die aktuelle Arbeit der Arbeitsgruppen und gibt Hintergrundinformationen zur Situation der Flüchtlinge, die nach Osterholz-Scharmbeck kommen.

Downloads:

Weitere Informationen über die aktuellen frauen- und familienfördernde sowie über sozial- und bildungsfördernde Maßnahmen und Beratungsangebote, erhalten Sie bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt, Frau Karin Wilke.

Kontakt

Frau Karin Wilke
Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte
Rathausstraße 1
27711 Osterholz-Scharmbeck
Raum:
286

Telefon:
(04791) 17 - 3 53

Fax:
(04791) 17 - 4 43 53

Email:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Weitere Informationen

www.sozialestadt-netzwerk-ohz.de
www.unternehmerinnen-netzwerk-ohz.de